Hüftprothesen

Mobil sein bis in hohe Alter, das ist der Anspruch an die heutige Medizin. Damit man bis ins hohe Alter beweglich und autonom bleibt, braucht es häufig irgendwann ein künstliches Gelenk, z.B. an der Hüfte. Minimal invasiv werden diese Prothesen heutzutage eingesetzt. Doch was bedeutet dieser Begriff? Der orthopädische Chirurg Dr. Jörg Schulenburg und Physiotherapeut„Hüftprothesen“ weiterlesen

Rekonstruktive Chirurgie

Die Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie befasst sich mit der Wiederherstellung des Körpers nach Unfällen oder Tumorerkrankungen. Es geht darum die verlorene Form und die Funktionalität wiederzuerlangen. Defekte die durch Unfall oder Erkrankung entstehen sind enorm vielseitig. Ebenso vielfältig müssen deshalb die Möglichkeiten und Techniken sein für die Rekonstruktion. Häufig braucht es dazu Gewebetransplantationen. Nur„Rekonstruktive Chirurgie“ weiterlesen

Künstliche Gelenke: Schulter und Knie

Abnutzungserscheinungen an den Gelenken gehören zu den häufigsten Anzeichen vom älter werden. Nicht immer verursacht eine Arthrose jedoch totale Einschränkung wegen entsprechenden Schmerzen. Es gibt Leute die bleiben bis ins hohe Alter sehr mobil. Andere sind jedoch durch die Schmerzen geplagt und in der Mobilität massiv eingeschränkt. Helfen könnte da ein künstliches Gelenk. Auf was„Künstliche Gelenke: Schulter und Knie“ weiterlesen

Tabukrankheiten

Hämorrhoiden, Blasenschwäche, Kopfläuse oder exzessives Schwitzen sind häufige Krankheiten, doch darüber spricht man nicht. Die peinlichen Beschwerden werden oft über Jahre stillgeschwiegen bis das Problem unerträglich wird oder sich gar zu einem Notfall entwickelt. Wir brechen das Tabu und sprechen offen über die Leidenswege, jedoch vor allem auch über wirksame Lösungen und mehr Lebensqualität. Sendung„Tabukrankheiten“ weiterlesen

Basel schrieb Medizingeschichte

Basel spielt seit Jahrhunderten weltweit eine tragende Rolle in der Entwicklung der Medizin. Xund-tv wagt einen Blick zurück und entdeckt international namhafte Persönlichkeiten ohne welche die Medizin nicht stände, wo sie heute steht. Sendung anschauen: «xund-tv» vom 16. August 2013 Beiträge: Michael Zollinger Moderation/Leitung: Dr. Jeanne Fürst Produktion: TVision

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bauchspeicheldrüsenkrebs ist einer der aggressivsten Krebsarten. Das Heimtückische daran ist, dass man den Krebs lange nicht spürt. Deshalb wird der Tumor in der Bauchspeicheldrüse meistens sehr spät entdeckt, dann nämlich wenn es bereits zu Ablegern gekommen ist. Das passiert bei 80-90% der Tumore, womit die Aussichten auf Heilung unbefriedigend sind. Patienten die den Krebs frühzeitig„Bauchspeicheldrüsenkrebs“ weiterlesen

Chancen und Grenzen von Frühchen

Der Fortschritt der Medizin macht sich auch in der Neonatologie bemerkbar, denn heute ist es möglich, Frühgeborene sogar ab der 24. Schwangerschaftswoche am Leben zu erhalten. Zu diesem Zeitpunkt beträgt das Körpergewicht häufig um 500 g. Kinder, die jedoch vor der 23. Schwangerschaftswoche auf die Welt kommen überleben nicht. Die unreifen Organe sind nicht funktionstüchtig.„Chancen und Grenzen von Frühchen“ weiterlesen

Von MRI bis Ultraschall

MRI, CT, Röntgen oder Ultraschall – alles Begriffe, die bekannt sind, doch was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen bildgebenden Untersuchungen? Wann macht welche Methode Sinn und wie unbedenklich sind diese Verfahren? Antworten gibt es bei xund-tv. Sendung anschauen: «xund-tv» vom 22. März 2013 Beiträge: Michael Zollinger Moderation/Leitung: Dr. Jeanne Fürst Produktion: TVision